Johannesburg spendet 2.500 € an Papenburger Verein „Hilfe für Kinder in Not“

2.500 € hat die Kinder- und Jugendstiftung der Hiltruper Herz-Jesu-Missionare im Emsland der Johannesburg in Surwold an den Papenburger Verein „Hilfe für Kinder in Not“ gespendet.

Surwold. 2.500 € hat die Kinder- und Jugendstiftung der Hiltruper Herz-Jesu-Missionare im Emsland der Johannesburg in Surwold an den Papenburger Verein "Hilfe für Kinder in Not" gespendet. Das Geld ist für die Behandlung der 11-jährigen Namatou aus Burkina Faso gedacht, die schon seit Mai letzten Jahres in Papenburg im Marien Hospital behandelt wird.
Laut Frau Connemann stehen gewisse Geldbeträge vom Stiftungsvorstand für Initiativen zur Verfügung, die im Sinne der Kinder und Jugendlichen gespendet werden. Diese werden in der Regel einmal jährlich vergeben und in diesem Jahr wird der Verein "Hilfe für Kinder in Not" unterstützt.
Nach Aussagen von Frau Mersmann und Frau Kruse (Papenburger Verein "Hilfe für Kinder in Not") kam das Mädchen mit einer sehr schwierigen Verletzung in das Krankenhaus. Inzwischen hat sie sich von den Operationen einigermaßen erholt, muss jedoch noch im Krankenhaus verbleiben.
Der Verein "Hilfe für Kinder und Not" lässt schon seit mehr als 20 Jahren schwer kranke oder verletzte Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten in Asien und Afrika kostenlos im Marien Hospital behandeln. Die Behandlung wird durch Spenden finanziert.
Herr Lensker, Geschäftsführer der Johannesburg GmbH, zeigte sich sehr erfreut über die Möglichkeit hier Unterstützung geben zu können. "Gerade auf dem Hintergrund unserer Arbeit mit benachteiligten Kindern und Jugendlichen sind wir froh, helfen zu können."

Mehr Informationen