Betreutes Wohnen

Das betreute Wohnen der Johannesburg ist ein Hilfeangebot an Jugendliche, junge Volljährige und unbegleitete (minderjährige) Flüchtlinge ab dem 18. Lebensjahr; in Einzelfällen auch jünger. Die jungen Menschen werden unterstützt und dabei begleitet, den Weg in ein eigenständiges Leben zu finden. Vor allem bei einem  Übergang aus der vollstationären Erziehungshilfe in ein eigenständiges Leben, bietet das betreute Wohnen sinnvolle und notwendige Hilfestellung an.

Die pädagogische Unterstützung ist dabei so individuell wie die Jugendlichen selbst und kann in Bereichen wie der allgemeinen Lebensführung, Ausbildungs- und Schulangelegenheiten wie auch familiären Konflikten greifen.

Innerhalb des Einzelwohnens, in für die Jugendlichen angemieteten Wohnungen, erhalten die jungen Menschen eine verlässliche Begleitung. Diese gibt ihnen die Sicherheit, bei schwierigen Situationen Unterstützung zu erhalten, hält Sie aber auch dazu an eigenverantwortlich zu Handeln und sich auszuprobieren.